Faustball Landesmeisterschaft

Am 13.5. und am 3.6. nahm die 1a an der Mini Faustballlandesmeisterschaft teil. Die gegnerischen Mannschaften kamen alle aus den Sportmittelschulen aus Satteins und Nenzing. Wir bestritten am 13.5. drei Spiele, wobei wir einmal siegreichgegen die Sportklasse der SMS Nenzing 1c2 waren und am Finaltag nur mehr um den 7. bis 11. Rang spielten. Am 3.6. gingen wir als Sieger gegen die Sportklasse der SMS Satteins 1c1 vom Platz. Leider hatten wir im Spiel gegen die Sportschüler der SMS Nenzing 1c1 wirklich sehr viel Pech und unterlagen im 3. Satz, der nur auf 3 Punkte gespielt wurden denkbar knapp 3:2. Unsere Schule wurde sehr gut durch die 1a vertreten. Die Spiele waren auf sehr gutem Niveau und wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.

(Euer KV Herwig Seidler)

English - Week 3c

Känguru der Mathematik - DIE SIEGER!!!

Am Donnerstag, den 21. 3.2019, nahm unsere Schule wieder am internationalen Multiple-Choice-Mathematikwettbewerb „Känguru der Mathematik“ teil.

Die Schülerinnen und Schüler der 1. und 2. Klassen lösten in der Kategorie Benjamin 24 Aufgaben in 60 Minuten. Die Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klassen hatten in der Kategorie Kadett in 75 Minuten 30 „Nüsse zu knacken“. Im Vordergrund steht nach Angaben der Veranstalter logisch zu kombinieren, kein plumpes Auswendiglernen von Formeln.

Am Freitag, den 12.4.2019, verkündete Direktor Dieter Losert die Ergebnisse unserer Schule. Die 10 Besten einer Schulstufe erhielten als Anerkennung eine Urkunde, die 3 Besten jeweils ein Känguru aus Zopf! Herzlichen Glückwunsch zu euren Leistungen!

(Sylke Marte)

Tischtennis - Meisterschaft - 3. RANG!

In der Tischtennislandesmeisterschaft schlugen sich unsere Jungs hervorragend. Die kurze Trauer über die sehr knappe und unglückliche Niederlage im Spiel um den 2. Platz, wich nach dem Erhalt der tollen Medaille.

Wir traten im Bewerb mit Verbandsspielern an. Im ersten Spiel gingen wir gegen den Turniersieger leider mit einer knappen 3:5 Niederlage von der Platte. Leider war die Nervosität sehr stark zu merken und wir konnten die Niederlage nicht verhindern. Noah spielte aber groß auf und konnte alle seine 3 Spiele gewinnen. Im 2. Spiel siegten wir gegen die Mädchen aus Altach doch überraschend klar mit 5:2, wobei Tamas und Lukas jeweils auch einen Sieg zum Erfolg beisteuerten. Im 4. Spiel gegen die Jungs aus Altach lieferten die Spieler hochklassiges Tischtennis. Die Dramatik in den Spielen kann ich hier gar nicht wiedergeben, es war wirklich an Spannung nicht mehr zu überbieten. Mit der 4:5 Niederlage (2 Siege Noah und jeweils 1 Sieg Tamas und Lukas) mussten wir uns um 16 Uhr mit dem 3. Rang begnügen.

Ich möchte mich nochmals für den Einsatz und das Verhalten von euch bedanken! Ihr habt unsere Schule sehr gut vertreten und die Zuschauer bei den letzten Spielen waren begeistert von eurem Können.

Euer Coach

(Herwig Seidler)

Weihnachtsfeier 2018

Die traditionelle Weihnachtsfeier an unserer Schule ging wieder mit einem stimmungs- vollen Programm über die Bühne.

Musikalische Einlagen des Schulchors und verschiedener Instrumentalgruppen wechselten mit Gedichten, einer besinnlichen Bildmeditation, kleinen Sketchen und einem Tanz ab.

Die vierten Klassen präsentierten ihr Sozialprojekt und konnten 700€ an Marianne Brugger für „Kindern Zukunft schenken“ übergeben.

(Regina Schneeberger)

 

 

Fliesenuntersetzer und Advent?

Für den Klauser Adventmarkt haben die Schülerinnen und Schüler der 2a und 2b hitzebeständige Untersetzer gefertigt. Alte Fliesen wurden bunt bemalt, zerbrochen und neu angeordnet.

Die farbenfrohen Stücke können am Adventmarkt in Klaus erworben werden. Der gesamte Erlös kommt einem sozialen Projekt zugute.

(Anna Knöttner)

 

 

Autorenlesung Michaela Holzinger

Die bekannte Kinderbuchautorin, Frau Michaela Holzinger, gastierte am Freitag, den 9.11.2018 in der Bibliothek der Mittelschule Klaus und stellte einige ihrer aktuellen Bücher den Erstklässlern vor.

Das Publikum erfuhr, dass sie schon als Kind auf einer unsichtbaren Schreibmaschine getippt habe. Später entstanden ihre Geschichten dann auf dem Laptop. Mit ihrer Familie und einer lustigen Esel-Ziegenbande  lebt sie in Oberösterreich und schreibt für alle Altersstufen. 30 Bücher, von denen sich einige in der Schulbibliothek befinden, wurden mehrfach ausgezeichnet und in verschiedene Sprachen übersetzt.

 

Die Lesung fand wunderbaren Anklang

(Ines Meraner)

 

Besuch der Buchhandlung Brunner in Bregenz

 Vor den Herbstferien ging es am Mittwochnachmittag für 6 Schüler/-innen der 1. Klassen nach Bregenz zur Buchhandlung Brunner. Dort halfen sie begeistert bei der Anschaffung neuer Jugend- und Sachbücher für die Bücherei mit.

Einen ganz besonderen Dank gilt den freiwilligen Leseratten für die tolle Auswahl. Dank eurer Hilfe erwarten  nun die anderen Schüler/-innen  ganz tolle neue Bücher in der Bücherei.

Also: Auf geht`s in die Bücherei!

 

English - Week 3B

Mini-Mädchen-Vize-Meister

Am Dienstag, den 9. April 2019 fand im Gymnasium Bregenz Mehrerau die Landeshandballmeisterschaft statt. Die Bubenmannschaft der 1. Und 2. Klassen spielten am Vormittag. Auch sie kämpften hart, doch das Glück war leider nicht mit ihnen. Sie belegten den 5. Und 6. Platz. Herr Forster, ihr Trainer, war trotzdem stolz auf sie und sie bekamen die Möglichkeit, für nächstes Jahr Routine zu sammeln.

Um 14:00 Uhr begann das erste Turnier für uns, das Mädchenteam der 2. Klassen der VMS Klaus-Weiler-Fraxern. Nachdem wir das erste Spiel gegen das Gymnasium Bregenz Gallus souverän gewonnen hatten, stärkten wir uns mit Müsli- und Obstriegel, Bananen und Apfelsaft. Dann ging es weiter, wir spielten gegen Team Schwarz/Sportmittelschule Schendlingen II, die Favoriten des Tages. Wir zeigten großen Einsatz, doch leider verloren wir dieses Spiel. Nach einer weiteren 15-minütigen Pause ging es für uns Spielerinnen in das Finalspiel. Das Spiel gegen Team Violett Bregenz/Sportmittelschule Schendlingen I konnten wir wieder klar für uns entscheiden und so landeten wir auf dem 2. Platz.

Unser Trainer, Herr Forster und Frau Meraner waren superstolz auf uns. Am 2. Mai 2019 werden wir nach Salzburg reisen, um dort am Regionalfinale der besten Teams aus Tirol, Salzburg und Vorarlberg teilzunehmen. Wir hoffen, ihr drückt uns die Daumen!

(Sarah Zöhrer 2a)

Unser bombiger Skitag!

Am Mittwoch, den 20.3.2019 trafen wir uns um 7:30 Uhr vor der Schule. Die Lehrer kontrollierten, ob alle Kinder da waren, dann stiegen wir fröhlich in den Bus ein. Es war ein sehr sonniger Tag. Der Himmel war herrlich blau. Dann ging es los, wir fuhren mit dem Bus in das Skigebiet Hochjoch/Montafon.

Die Schüler, die keine Skier dabeihatten, konnten im Intersport welche ausleihen. Als alle bei der Gondel waren, fuhren wir nach oben. Dort wurden dann die Gruppen eingeteilt. Es gab Anfänger, leicht Fortgeschrittene, Fortgeschrittene und die Profis. Ich war bei den Profis.

Zuerst fuhren wir zu einem 8er-Sessellift. Meine Freunde waren auch alle bei mir. Unser Lehrer war Herr Seidler. Es gab eine sehr lange Gondel, mit der wir auch hinauffuhren. Danach ging es durch den längsten Skitunnel der Welt. Er ist 476 Meter lang. Man musste mit Schwung sehr schnell hindurchfahren, damit man in einem Zug bis ans Ende kam.

Um 11:30 Uhr gingen wir essen. Es gab Chicken-Nuggets oder Spaghetti und ein Skiwasser. Sehr viele nahmen Chicken-Nuggets mit Pommes. Ein bisschen später cruisten wir auf der anderen Bergseite hinunter. Dort traf unsere Gruppe auf die von Frau Morscher. Frau Meraner sahen wir auch mit ihrem „Dream-Team“, aber den Herrn Kanyasi und seine Truppe nicht.

 

Um 16:15 Uhr stiegen wir wieder glücklich aus dem Bus aus und wurden von unseren Eltern abgeholt. So einen feinen Tag sollten wir öfters haben!

(Julian Summer 1b)

Textil & Kunst

Am 1. und 2. Februar 2019 durften wir die Textilkünstlerin Gerlinde Merl anlässlich eines PH-Kurses an unserer Schule begrüßen.

Die Künstlerin gibt regelmäßig Kurse in Vorarlberg und leitet diverse Projekte. Sie ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt.

Zum Thema „Textil-Jazz“ wurden bei uns an der MS Klaus-Weiler-Fraxern bunte Stoffe, die großteils selbst gefärbt waren, mit Jeansstoffen und weißem Leinen kombiniert und sodann mit verschiedenen neuen Techniken bearbeitet.

Ziel war es, ein textiles Bild entstehen zu lassen - mit ungewissem Ausgang.

Die Teilnehmerinnen genossen  die Zeit mit Frau Merl und waren mit den Ergebnissen sehr zufrieden.

(Weber Klara)

Guter Schlaf ist wichtig!

Das wissen auch die Schülerinnen und Schüler der 1c. Schlechten Träumen kann an den Kragen gegangen werden. Deshalb haben die Lernenden der 1c einen Traumfänger gebastelt. Dieser soll schlechte Träume festhalten und ausschließlich gute Träume durchlassen. Die festgehaltenen Träume werden von der Morgensonne neutralisiert.

So kann einem guten Schlaf fast nichts mehr im Weg stehen.

(Anna Knöttner)

 

 

Jause gefällig?

Wie schon Oscar Wilde (1854 – 1900) meinte „Gesundheit ist die erste Pflicht im Leben“. So ist auch der 3 c Klasse der Mittelschule Klaus – Weiler – Fraxern dieses Thema ein wichtiges Anliegen.

Danke an die Eltern, die unseren Versuch durch Zubereiten der Jausen unterstützen.

(Klaus Matt, KV)

 

"ADAM & EVA"

Das Projekt „Adam & Eva“ beschäftigt sich mit der Wiederbelebung alter Obstsorten. Das Projekt wurde vor zwei Jahren von Patrick und Barbara Bechtold ins Leben gerufen, um dem Verlust von Vielfalt Einhalt zu bieten und robuste Sortenvielfalt wieder erleb- und begreifbar zu machen.

Die 3c Klasse der Mittelschule war von dieser Idee sofort begeistert, und die SchülerInnen haben sich bereit erklärt, aktiv mitzumachen. In Zusammenarbeit mit dem Schulwart, der Gemeinde und den Projektverantwortlichen konnten wir drei junge Bäume mit alten Sorten auf unserem Schulgelände pflanzen. Es war eine naturnahe, praxisbezogene Lernerfahrung für alle Beteiligten!

Matt Klaus, KV

English in Action, Projektwoche

Vom 3. bis zum 7 Juni hatten wir die Englisch Projektwoche. Drei „English teacher“ kamen zu den 3. Klassen. Ihre Namen waren Giles, Oliver und Teresa. Alle drei waren super und wir sprachen viel Englisch.

Wir hatten drei Module: Sport, Vlogging und Adventure book. Alle waren sehr unterschiedlich und wir lernten viel. Beim Vlogging machten wir Videos mit Oliver zu verschiedenen Themen wie zum Beispiel Schule, verschiedene Challenges und vieles mehr. In Sport zeigte uns Giles wie man sich aufwärmt. Mit ihm lernten wir auch über Sport zu reden und erfanden Spiele. Beim Modul Adventure book ging es darum Geschichten zu schreiben, wobei uns Teresa unterstützte. Es war nicht leicht mit den Trainern Englisch zu sprechen, weil sie mehr Worte kennen und die Sachen nicht einfach auf Deutsch erklären konnten. Aber dadurch haben wir einiges dazu gelernt. Ich traue mich jetzt auch mehr und bin darum auch stolz auf mich.

Mir gefiel am besten als wir am Freitag, bei der Schlussveranstaltung, ein Theaterstück (Banana-Man) vorführten. Am lustigsten war, als wir mit Oliver für unser lustiges Theaterstück probten und noch einiges schief ging - zum Glück klappte am Schluss alles.

Wir bedanken uns bei der Firma Omicron die uns gesponsert hat.

(Kevin Rusch, 3A)

Die Minis in Salzburg

Am Donnerstag, den 2.5., war die Regionalmeisterschaft in Salzburg und die Handball-Mädchen aus unserer Schule waren dabei. Das erste Spiel gegen die SMS Schwaz verloren sie leider. Die Ursache dafür lag vermutlich in einer Mischung aus Müdigkeit von der langen Zugfahrt und einer Portion Nervosität vor dem ersten Auftritt auf nationaler Bühne.

Hoch motiviert ging es gegen die stärkste Mannschaft des Turniers, Tirol1, in das zweite Spiel. Es war unfassbar! Unsere Mädels gewannen, in einem an Spannung nicht zu überbietenden Spiel 10:11 gegen diesen äußerst starken Gegner. Durch diese Gala-Vorstellung konnten unsere Mädels die Sympathien aller anwesenden Teams für sich gewinnen und sogar die unterlegenen Gegnerinnen gratulierten ihnen zu dieser Leistung. Doch unsere Mädchen hatten noch ein drittes Spiel. Sie kamen wiederum sehr ambitioniert auf das Feld, hatten aber bei vielen Aktionen kein Glück und mussten gegen Spielende dem Kräfteverschleiß Tribut zollen und verloren das Spiel. Bei der Preisverteilung bekamen sie dann aber doch noch ihren verdienten Pokal überreicht. Am Ende waren alle glücklich, dabei gewesen zu sein! Es war ein aufregender und lustiger Tag für unsere Mädels!

(Zöhrer S.)

Alle Vöglein...

Das sind sie zumindest schon in der 1c. Farbenprächtige Vögel hängen von der Decke. Sie wurden aus Draht gebogen und mit gehäkelten Luftmaschen umwickelt. Und schon sind die bunten Vögel der 1c flugbereit.

(Anna Knöttner)

Rodelpartie!

Die tolle Schneelage nutzten wir in unseren Turnstunden für eine lustige Rodelpartie. Der Rodelhang neben unserer Schule bot alles, was wir dazu brauchten.

(Regina Schneeberger)

 

Glasfusing - der Workshop!

Auch heuer wurde die Glaskünstlerin Frau Katrin Meyer wieder zu uns in die Schule eingeladen, um mit ihrem Fachwissen und Können in die Glaskunst einzuführen. Die Erstklässler hatten bereits im Vorfeld einen eigenen Entwurf zu Papier gebracht. Dieser wurde dann mit Glaspigmentfarben auf eine Glasplatte übertragen. Da unterschiedliche Farbnuancen verwendet wurden, mussten die aufgetragenen Farben bei den verschiedenen Vorgängen mit einem Föhn getrocknet werden. Nach dem Brennvorgang werden die Objekte im Dezember in den Schauvitrinen unserer Schule zu betrachten sein.

Ein herzlicher Dank gilt dem Vorarlberger Kulturservice und dem Kulturkontakt Austria für die Subventionierung des Projekts!

 (Ines Meraner)